Weihnachten kann mehr – #vergleichenhilft

Für viele ist Weihnachten nicht mehr die besinnliche Zeit, sondern geprägt von Stress und Hektik. Geschenke besorgen, Feiern organisieren, Familien koordinieren: Auch bei Geizhals merken wir etwas mehr Anspannung, wollen wir doch User aber auch Händler in der konsumintensiven Zeit des Jahres hunderprozentig zufriedenstellen und unterstützen. Aber Weihnachten kann mehr: Weihnachten bringt Menschen zusammen, zum Nachdenken, zum Lachen und zum Weinen. Viele nutzen diese Zeit auch um anderen Menschen zu helfen, sei es durch Geld, Sach- oder Zeitspenden. Genau hier wollen wir dieses Jahr anknüpfen. Es soll – nein – es muss auch Platz da sein um nicht nur die besten, tollsten und günstigsten Geschenke anzupreisen. Auch auf einer Shopping-Plattform wie unserer.

12308229_10153695947623418_7210854761194396752_n

Deswegen haben wir uns entschlossen gemeinsam mit unseren Usern ein Zeichen zu setzen. Ein kleines zumindest. Mit der Adventsaktion #vergleichenhilft stellen wir Menschen in den Vordergrund, die sich keine Gedanken über tolle Weihnachtsgeschenke machen, weil sie es mit ganz anderen Problemen und Situationen zu tun haben: Nicht genügend warme Kleidung, kein Dach über dem Kopf oder keine Schulmittel für die eigenen Kinder. Diese Menschen sind glücklicherweise nicht ganz allein auf sich gestellt, es gibt tausende ehrenamtliche Helfer, die tagtäglich ihr Bestes geben, damit jedem und jeder einzelnen geholfen wird und in weiterer Folge auch neue Lebensperspektiven geschaffen werden.

Wie funktioniert #vergleichenhilft?

  • Jede Woche fördern wir eine andere Hilfsorganisation.
  • Unsere Facebook-User unterstützen die Aktion mit selbstgeschossenen Fotos unter dem Motto: Was macht Weihnachten eigentlich zu Weihnachten? Dazu kommt der Hashtag #vergleichenhilft. Wir freuen uns schon auf die schönen, ausgefallenen, lustigen und nachdenklichen Fotos, die unserer Facebook-Seite weihnachtliches Flair verleihen sollen.
  • Schaffen wir 20 Fotos, spendet Geizhals!

Welche Organisationen werden unterstützt? Und womit?

  • Woche 2 (07.12 – 13.12): Das Deutsche Kinderhilfswerk
    • 50 Bildungspakete für Flüchtlingkinder. Schulrucksäcke gefüllt mit Büchern, Schreibzeug, Turnbeutel und Heften.
  • Woche 3 (14.12. – 20.12): Die Gruft
    • 20 Winterpakete „Niemand darf im Winter erfrieren.“, bestehend aus winterfesten Schlafsäcken und einer warmen Mahlzeit. 

Diese drei Vereine stehen stellvertretend für alle karitativen Organisationen, die Jahr für Jahr das Unmögliche möglich machen und Menschen in Notsituationen helfen. DANKE!

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s